Wie können wir Zukunft gestalten und uns unserer Geschichte bewusst sein? Wie schaffen wir die Grundlagen für eine nachhaltige Welt? Und was bedeutet es, in einer durch und durch transkulturellen Gegenwart zu leben? Hier geht's zum Editorial von voices.

Ein Meisterwerk scheint wieder auf

Nach umfangreicher Restaurierung ist die bedeutende Raumfolge der Kaiserzimmer – besser bekannt als „Weinlig-Zimmer“ – im Westflügel des Bergpalais von Schoss Pillnitz wieder Teil des Ausstellungsrundganges des Kunstgewerbemuseums. Die einzigartigen, frühklassizistischen Räume erstrahlen nicht nur in altem Glanz, sie zeugen auch von einer abwechslungsreichen Historie. Christiane Ernek-van der Goes über die Kulturgeschichte eines Meisterwerks – ein Wiederabdruck aus unserem Blog.

18. Januar 2022 — Lesen / Artikel (7 Minuten) Mehr

Durchs Büffelhorn gesprochen

Vor genau einem Jahr gingen die Bilder vom gewalttätigen Sturm auf das Kapitol in Washington, D.C. um die Welt. Unter den Fotos und Videos tausender Trump-Anhänger*innen, Verschwörungsapostel, rechtsextremer Milizen und anderer Neu-Rechter fielen schrill kostümierte Personen auf, allen voran der in der Szene als “Q-Schamane” bekannte Jake Angeli mit seiner Hörner-Fellmütze und US-Flagge an einem Speer. Frank Usbeck hat sich bereits damals auf dem SKD-Blog mit dem Sammelsurium von kulturellen und historischen Anspielungen beschäftigt – wir veröffentlichen seinen Blog-Beitrag heute neu.

06. Januar 2022 — Lesen / Artikel (5 Minuten) Mehr

Sieben Thesen von Action for Future

Aktivist*innen des Fridays for Future Dresden Teams arbeiten gemeinsam mit dem Japanischen Palais unter dem Projektnamen Action for Future an einer Vision von Nachhaltigkeit und deren Vermittlung im Kultursektor. Die folgenden Thesen entstanden im Entwicklungsprozess einer „nachhaltigen Kultur der Nachhaltigkeit“. Ziel ist es den Diskurs um den Beitrag von Museen in der Nachhaltigkeitsdebatte anzustoßen und aktuell bestehende Rahmenprogramme aufzuzeigen. Von Action von Future.

21. Dezember 2021 — Lesen / Meinung (4 Minuten) Mehr

Es geht darum die materielle Substanz der Kunstwerke zu bewahren

Auch zeitgenössische Kunst altert. Häufig hat man es mit ephemeren und vergänglichen Werken sowie mit zeitgebundenen Medien und Materialien zu tun. Über die Herausforderungen bei der Restaurierung von Gegenwartskunst und Aspekte der Nachhaltigkeit haben wir mit der Restauratorin Franziska Klinkmüller gesprochen, die für die Schenkung Sammlung Hoffmann an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden arbeitet.

07. Dezember 2021 — Lesen / Interview (6 Minuten) Mehr